Project Description

Versunkener Apfelmarmorkuchen

Da kommen Kindheitserinnerungen hoch – süßer Marmorkuchen mit saftigen Äpfeln, das schmeckt klein und groß!

ZUTATEN
  • 425 g Mehl

  • 1 HEIKO-Ei

  • 1 Prise Salz

  • 145 g Zucker

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 235 g Butter

  • Ca. 500 g Hülsenfrüchte

  • 900 g Äpfel, in Spalten geschnitten

  • 1 Bio-Zitrone

  • 2 EL Apfelgelee

  • 1 EL Kakaopulver

  • 1 EL Kakaopulver

ZUBEREITUNG
1. 250 g Mehl auf eine Fläche sieben und eine Mulde formen. Das Ei hineingeben. Salz, 3 EL Zucker, Vanillezucker und 125 g Butter in Flöckchen auf den Rand geben. Alles schnell zu ei-nem geschmeidigen Teig verkneten, in eine Folie wickeln und ca. ½ Stunde kalt stellen.

 

2. Den Backofen auf 200° C vor-heizen. Teig ausrollen, eine mit Backpapier ausgelegte Springform (Ø 24 cm) damit auskleiden, Rand hochziehen. Boden einstechen, mit Backpapier und Hülsenfrüchten bedecken. Ca. 10 Minuten backen.

 

3. Äpfel mit 2 EL Zitronensaft und 1 TL Zitronenschale mischen. Gelee auf den Boden streichen und mit Äpfeln belegen. Restliches Mehl mit Kakao, restlicher Butter und Zucker mit einer Gabel zu Streuseln verkneten und auf die Äpfel geben. Ca. ¾ Stunde backen. Herausnehmen, abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.
INFOS

Hier könnten noch Tipps, Hinweise oder Sonstiges stehen.

HEIKO wünscht viel Freude beim Backen 🙂

Rezept teilen